- langweilige Alltagsgeschichten -
 



- langweilige Alltagsgeschichten -
  Startseite
  Über...
  Archiv
  zu empfehlen
  Fotos
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Dilbert
  Das Orakel


gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB


http://myblog.de/nothnick

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Dein Freund und Helfer... (diesmal wirklich der, an den man zuerst denkt)

Letzte Woche war mein Vater bei seiner regelmäßigen Wassergymnastik und hatte auf dem Weg dorthin unsere Rechnung der vergangenen Monate beim Bäcker begleichen wollen. Die Aushilfe dort fand dummerweise das Rechnungsbuch nicht, so dass er das Geld wieder mitnehmen und im Schwimmbad in seinem Spind einschließen musste. Als er zurückkam war der nach wie vor verschlossen. Sein eigenes Vorhängeschloss, das er jedes Mal mitbringt, war nicht beschädigt. Seine Hosentaschen waren aber durchsucht worden, das Portemonnaie steckte nur halb darin, und das Geld (100 Euro) fehlte.

Mein Vater war völlig fertig, so wie er aussah als er nach Hause kam stand er unter Schock. Er hatte immerhin noch vor Ort dem Personal Bescheid gegeben, hatte aber nicht daran gedacht direkt die Polizei zu informieren. Das holte er von zu Hause aus telefonisch nach, und am folgenden Tag wurde die Anzeige aufgenommen. Meinem Vater wurde keine große Hoffnung gemacht dass der Schuldige gefunden werden könne, aber immerhin wies der Polizeibeamte darauf hin, dass man das gestohlene Geld von seiner Hausratversicherung zurückbekommen könne. Super, daran hatte keiner von uns gedacht! Mittlerweile kam die Bestätigung von der Versicherung. So ist mein Vater doch nochmal mit einem Schrecken davongekommen.
9.1.10 15:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung